Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München

Fachschaft Zahnmedizin München

Studierende der Zahnheilkunde an der LMU München e.V.

FAQ: Studium

Wann finden die praktischen Kurse, TPK, Phantom I und Phantom II, sowie die klinischen Kurse statt?
In unseren Downloads findest du die aktuellsten Informationen

Wie sind die Platzverhältnisse in den praktischen Kursen?
Die Arbeitsplätze sind ausreichend dimensioniert und entsprechen dem Platzangebot in gewerblichen Laboren. Die Verstauräume im Labor sind auf zwei Schubladen pro Student begrenzt. Der Rest kann außerhalb der Kursräume in den Spinden verräumt werden.

Sind regelmäßig mehr Anwärter da als Plätze?
In den letzten 3 Semestern kam dies nur einmal vor.

Werden Studienplätze gelost?
Nein, Studienplätze werden nicht verlost.

Wie sieht mein Stundenplan aus?
In unseren Downloads findest du die aktuellsten Informationen

Wie sieht es in der Klinik mit den Patienten aus? Sind ausreichend vorhanden?
Der Patientenmangel, der an einigen anderen Universitäten ein großes Problem ist, stellt sich bei uns, wenn überhaupt nur sehr selten ein. Patienten sind in der Klinik also ausreichend vorhanden. Es schadet aber nicht, Freunde und Bekannte zu mobilisieren, da die Zuverlässigkeit der Pat. sehr stark schwanken kann. Will man einen Pat. mitbringen, muss dieser sich zunächst in der Ambulanz vorstellen.

Welche Unterlagen brauche ich zur Anmeldung für Vorphysikum, Physikum, Staatsexamen?
Informationen folgen in den nächsten Tagen…

Muss ich mich beim Dekanat ummelden, wenn ich einen Kurs nicht belegen kann?
Immer wenn sich etwas ändert, was deinen regelrechten Studienverlauf betrifft, musst du dich im Dekanat melden. Dort wird dann individuell neu geplant und alles Nötige veranlasst.

Wie kann ich meinen Namen bei SDZ ändern?
Wohnortänderungen, etc… im SDZ richtest du bitte direkt an uns, die Fachschaft.

Wie läuft das Studium im groben ab?
Grundsätzlich gliedert sich das Studium in einen Vorklinischen (1-5 Semester) und einen Klinischen Abschnitt (6-11 Semester). Nach dem 2.(SS) Bzw. 3. Semester (WS) muss man das Vorphysikum (Biologie/Physik/Chemie) absolvieren und nach dem 5. Semester das Physikum (Biochemie/Physiologie/Anatomie/Zahnerhaltungskunde und eine praktische Woche in der aktuell 2 Kronen und eine Totalprothese angefertigt werden müssen). Man hat in jedem Abschnitt eine optimale Abstimmung zwischen praktischen und theoretischen Kursen die man absolvieren muss. Man muss sich im klaren darüber sein, dass Zahnmedizin ein Studium ist, welches seinen Schwerpunkt auf praktischen Fähigkeiten hat, wobei die Theorie natürlich auch nicht zu unterschätzen ist.

Was kommt in den einzelnen Kursen auf mich zu?
In den ersten 3 praktischen Kursen der Vorklinik (TPK/Phantom1 + 2) werden Grundkenntnisse im Bereich der Zahntechnik und Zahnmedizin vermittelt, welche in der Praktischen Woche im Physikum unter Beweis zu stellen sind. Man fertigt unter anderem Kronen, Totalprothesen, und Knirscherschienen an und muss die entsprechenden Vorbereitungen, welche normal am Patienten zu treffen sind an unseren hochmodernen Phantomköpfen machen, wie z.B Abdrücke nahmen, Zähne für die Kronen präparieren etc.

Wie ist die Betreuungssituation?
Die Betreuung in der Zahnklinik erfolgt in der Regel durch ca. 4-5 Assistenzärzte auf ca. 70 Studenten. Zusätzlich wird man durch 2 Zahntechniker unterstützt, die einem bei schwierigen Schritten zur Seite stehen. Also kann man ca. 15 Studenten pro Assistent rechnen, was auch völlig auseichend ist, da man die meisten Schritte ja alleine machen muss und nur zur Abnahme dem Assistenten vorzeigen muss.