Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München

Fachschaft Zahnmedizin München

Studierende der Zahnheilkunde an der LMU München e.V.

FAQ: Phantom 3 – Kurs – Extrahierte Zähne

Folgende Information für diejenigen, die jetzt in die Klinik (Phantom 3) kommen.

Für die praktischen Prüfungen und Testate benötigt man für den Kurs folgende extrahierte Zähne (Minimum):

4 Zähne mit Karies für Kariesdiagnostik

1 Frontzahn, 1 Seitenzahn für direkte Kompositfüllungen

1 Seitenzahn kariesfrei für Fissurenversiegelung

1 Frontzahn, 1 Prämolar, 1 Molar für Trepanation und Zugangskavität

2 Frontzähne mit geschlossenem Apex zur Wurzelkanalufbereitung/-füllung

2 Molaren mit geschlossenem Apex zur Wurzelkanalaufbereitung/-füllung

Die Zähne sollten in eine desinfizierende Lösung (z.B. Octenisept oder Chlorhexidin) eingelegt werden. Im Kurs bekommt man dann vom Kursleiter eine Ringerlösung mit Natriumazid (nicht Natriumacetat wie in anderen Rundmails beschrieben!) zum Einlegen.

 

Am besten wendet man sich an Oralchirurgen oder andere Praxen und bittet darum, ein Glas mit der Lösung dort aufstellen zu dürfen und die Praxis sammelt dann für einen.